Markt Mercado de la Almendra

Markt Mercado de la Almendra

Samstag, 2. Februar

In der Altstadt von Vitoria-Gasteiz findet jeden Monat der Markt Mercado de la Almendrastatt. Der Name des Marktes geht auf die Mandelform des mittelalterlichen Altstadtkerns der alavesischen Hauptstadt zurück, der 1997 zum Monumentalkomplex erklärt wurde.

Der Markt findet jeden ersten Samstag im Monat statt und weist mehrere Strecken auf. Die als Ruta del Comercio bezeichnete Strecke umfasst die Straßen und Plätze Cuchillería, San Francisco, Plaza de Burullería, Correría und Plazuela de Santo Domingo. Dort kommen zahlreiche Händler und Handwerker zusammen, die sich die Gelegenheit zu Nutze machen, jegliche Art von Produkten zu anzuieten, während es die Ruta Culturalermöglicht, den mittelalterlichen Stadtkern anhand von Führungen kennenzulernen.

Darüber hinaus zeigt ein Geschäft unter dem Motto Los secretos de la Almendra (¿Die Geheimnisse des mandelförmigen mittelalterlichen Stadtkerns) den Bewohner/innen von Vitoria-Gasteiz sowie den Besucher/innen sein Handwerk.
Überdies wird die Ruta de las Barricas veranstaltet, die darin besteht, die damit verbundenen Kneipen zu besuchen, um ein Pintxo (¿Appetithäppchen¿) und ein Pote (¿Getränk¿) zu einem insgesamt erschwinglichen Preis von 1,50 ¿ zu genießen.

An den Markttagen werden zwei Informationsstände aufgebaut; einer in der Calle San Francisco, der andere an der Plaza de la Burullería, wo sich auch die Kinderecke mit Workshops, Spielen und Handarbeiten befindet.