Naturpark Gorbeia

Der Naturpark Gorbeia ist seit jeher ein wichtiger Bezugspunkt für baskische Bergwanderer und Bergsteiger.

Der 1.482 Meter hohe Gipfel des Gorbeia markiert die Grenze zwischen den Provinzen Biskaya und Alava. Hier steht das beliebte Kreuz des Gorbeia.

Der Naturpark umfasst sehr unterschiedliche Landschaften, von schroffen Felsen bis zu sanften Weiden oder Buchen- oder Eichenhainen. All dies auf einem Karstkomplex, der über fast 500 katalogisierte Höhlen verfügt. Das Geschützte Biotop von Itxina und der über 100 Meter hohe Goiuri-Wasserfall sind zwei weitere Besonderheiten des Parks.

Seine landschaftliche Qualität und die kulturelle und emotionale Bedeutung des Gorbeia-Park für die baskische Bevölkerung haben dazu geführt, dass er Zentrum zahlreicher Aktivitäten ist: Wandern, Bergsteigen, MTB-Routen, Ausflüge zu Pferd, Speläologie, etc.

Außerdem gibt es mehrere Freizeitbereiche und zwei Besucherzentren: ein Parketxe in Sarría (Cental del Baias) in der Provinz Alava sowie ein weiteres in der Ortschaft Areatza in Biskaya.